Piratenklasse
Suchmaschine
Es wird in allen
Einträgen gesucht.




Hausaufgabensymbole





Termine:


Am 28.08.2009 waren wir gemeinsam mit den Klassen 2a und 2b

im Frankenhof

Hier geht es zur Fotogalerie!

 
Unsere erste
Klassenpflegschaft fand im Klassenraum
statt am 24.08.2009
um 19.30 Uhr



Am 25.09.2009 fahren wir gemeinsam mit den Klassen 2a und 2b nach Marl.
Dort genießen wir "Klassik für Kinder" und sind schon ganz gespannt, was uns erwarten wird!




 Presse:

Blogs im Klassenzimmer






 



2016
<<< September >>>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
   01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Annette:
Hallo! Von welchem Verlag ist die tolle Zunge
...mehr

Tina:
Hallo, wie hast du das mit dem Kopieren organ
...mehr

:
Hat die Labyrinthe jemand gefunden? Würde sie
...mehr

Birgit Kirchhof:
Wo kann man diese Labyrinthe bekommen?? Das w
...mehr

:
:( :( :( :( :( :( :( :( :( :( :(
...mehr



Captcha Abfrage



Ruth F.
Ich lese mit Interesse ihre Seite und finde sie sehr gut :ok:
5.8.2014-20:26
Penna
Hallo ihr Noobs
26.3.2010-15:10
Olivia W
Liebe Fr.Schäfer,
ich habe sie gegoogelt und finde diese schöne Seite.
Sie sind eine wunderbare Lehrerin.Ich vermisse sie und wünsche ihnen viel spaß mit ihrer neuen Klasse und hoffe auf ein neues Treffen :)
Ihre Olivia w
30.11.2009-16:38
Torwart
Ein Elefant wünscht allen Piraten und Käpten frohe Weihnachten und ein schönes 2009 ;)
19.12.2008-22:21
Disie
Hallo Piraten,
auch ich warte nun schon ganz gespannt auf den nächsten Montag Den Regenbogen werden wir hier auf jeden Fall auch mal zu Hause ausprobieren. Es grüßt und dankt für die schönen Bilder Disie :D
25.8.2008-17:50

Einträge ges.: 113
ø pro Tag: 0
Kommentare: 89
ø pro Eintrag: 0,8
Online seit dem: 12.08.2008
in Tagen: 2969
RSS 2.0 RDF 1.0 Atom 0.3

Fotostrecke: Arbeit mit den Winter-Wichteln













































03.12.2009, 15.57| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse

Arbeit mit den Winter-Wichteln

Heute haben sich alle Kinder zunächst mit ihrer Chefaufgabe beschäftigt. Der Aufgabe also, mit der sich so gut auskennen werden, dass sie anderen Kindern in den nächsten Wochen beim Erledigen und Bearbeiten der Aufgabe - sofern das nötig sein wird - mit Rat und Tat und guten Tipps zur Seite stehen können.




Der Chef löst sämtliche Aufgaben und Differenzierungsstufen seiner Aufgabe, damit er sich in allen Bereichen, die seine Aufgabe betreffen richtig gut auskennt.










Im Sitzkreis haben wir noch einmal die Regeln für unsere Werkstattarbeit besprochen, ehe sich jeder an die Arbeit machte.





Mittlerweile haben wir an jeder Station kenntlich gemacht, wer der jeweilige Chef der Aufgabe ist:









Besonders beliebt waren heute die Fabulieranlässe für den Winter:












Aber auch viele andere Aufgaben wurden schon mit großer Hingabe bearbeitet.





















Zum Abschluss unserer Wichtelarbeit treffen wir uns im Sitzkreis und reflektieren über unsere Arbeit.






Heute ist die Zeit wie im Fluge vergangen.
Morgen gehen wir wieder mit den Winterwichteln auf die Reise.

01.12.2009, 15.55| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Die Adventszeit hat begonnen.....

Obwohl viele Kinder unserer Klasse Weihnachten aus religiösen Gründen nicht feiern, ist allen der Brauch des Adventkalenders bekannt.
Auch in unserer Klasse gibt es seit heute einen Adventkalender.
Einige Kinder haben ausgemusterte Socken mitgebracht. Diese und kleine Säckchen verbergen nun eine kleine Überraschung für jedes Kind.
Täglich losen wir aus, wer sein "Törchen" öffnen darf.


Jeden Tag dürfen wir in unserer Adventsspirale ein Teelicht mehr anzünden.

Morgens im noch dunklen Klassenraum bei wunderschönem Kerzenlicht singen wir gemeinsam fröhliche Lieder, die zur Jahreszeit passen.


01.12.2009, 15.24| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse

Einladung zum Lesecafé





Download Elterneinladung

25.11.2009, 15.51| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Feste und Feiern

Winter

Während die Wichtel noch munter ihre Reise vorbereiten, haben wir heute mal wiederholt, was wir schon längst im ersten Schuljahr besprochen und ausprobiert hatten.
Wie war das eigentlich noch mit der Kleidung in den kalten und dunklen Wintermonaten?
Glücklicherweise wussten das wirklich alle Kinder.
Für unsere Wintermappe haben wir uns dann noch rasch gezeichnet:








Anschließend haben wir im Sitzkreis mehr über die Hexe Zuckerguss und ihre murrige Schwester Pumpernickel erfahren:





Nun warten wir gespannt ab, wie unsere gemeinsame Winterreise weitergeht!

24.11.2009, 20.32| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Jedem Kind ein Instrument

Dienstags ist Jeki Tag für die Kinder unserer Klasse, die am Projekt "Jedem Kind ein Instrument" teilnehmen.
Mitterweile spielen die Kinder ja seit gut elf Wochen auf den neuen Instrumenten.
Zeit also, den anderen Kindern der Klasse mal zu zeigen, was sie schon können.





Die Blockflöten stimmten uns ein auf unsere musikalische Reise.

Weiter ging es dann mit den Gitarren:







Das Cello mussten wir uns erst einmal näher ansehen:







Und zum Abschluss hörten wir noch die Geigen:







Toll, was man in wenigen Wochen so alles lernen kann.
Wir freuen uns schon auf weitere Minikonzerte!

24.11.2009, 20.29| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Musik

Im Land der Wortarten - Teil III

Drei Kinder haben in der letzten Woche gesundheitlich bedingt gefehlt, so dass wir Ihnen heute erst einmal von unserer Reise ins unsichtbare Land der Wortarten erzählen mussten.
Fast alle Kinder erinnerten sich an Prinz und Prinzessin Nomen und deren Begleiter mit den sonderbaren Namen "bestimmter Artikel" und "unbestimmter Artikel".

Heute beschäftigten wir uns näher mit dem trägen Zwillingsbruder "unbestimmter Artikel":









Mittlerweile haben wir auch Legesymbole aus Holz bei uns in der Klasse, so dass wir uns schon fast zu Hause fühlen im Land der Wortarten und symbolisch markieren können, welches Wort zu wem gehört:





Am liebsten würden wir schon alle Bewohner der unsichtbaren Landes auf einmal kennenlernen, aber zunächst müssen wir erst Prinz und Prinzessin Nomen und deren Begleiter ein wenig besser kennen lernen.

24.11.2009, 20.21| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Deutsch

Die Winter-Wichtel

Der Winter naht und so haben wir uns heute schon einmal Gedanken über diese Jahreszeit gemacht. "Schnee" fiel den meisten Kindern als erstes ein oder warme Kleidungsstücke.
Sinnbilder für die kalte Jahreszeit.
In einem Mindmap, einer Gedankenlandkarte, hielt jedes Kind seine eigenen Assoziationen zum Winter fest:





Anschließend haben wir zum ersten Mal von den Winter-Wichteln gehört. Jenen kleinen Wesen, die träge und faul den Frühling, den Sommer und den Herbst durchleben und erst im Winter so richtig zum Leben erwachen.
Dann nämlich werden sie zu Wissensjägern und -sammlern und möchten alles über diese Jahreszeit herausfinden.

Glücklicherweise nehmen die kleinen Wichtel gerne Kinder mit auf ihre Reisen, so dass auch wir in den kommenden Wochen einiges über den Winter erfahren werden.

Um unser bald zu erwerbendes Wissen zu sammeln, hat sich jedes Kind heute schon einmal eine Wichtelmappe angelegt.







Außen wurde die Mappe mit schönen Titelbildern versehen, in die Innenseite kam der Hinweis auf die kleinen Winter-Wichtel:




Natürlich konnten die Gedankenlandkarten gleich als erstes in die Mappen geheftet werden.
Hinten hinein kam noch eine Übersicht über all die 24 Wichtel, die uns mitnehmen werden.




Unser Klassenraum hat sich heute auch schon leicht verändert.
Dort, wo neulich noch das Material zu unserem Leseportfolio stand, entstehen nun die 24 Wichtelstationen.
Noch sind nicht alle aufgebaut, aber einen ersten Eindruck haben wir heute schon gewinnen können.

Alles ähnelt dem Leseportfolio, da kennen sich alle Kinder schon sehr gut mit aus,
Auftragskarten, Stationskarten, Arbeitsblätter liegen wie gewohnt aus:




Ein neues Schildchen ist hinzugekommen, das Chefklämmerchen und wir haben heute auch schon erfahren, dass jeder Wichtel einen Assistenten braucht.
Jemanden, der sich super gut auskennt und mithelfen kann.

Schreibblätter gibt es wieder ganz ganz viele unterschiedliche:




Hier zum Beispiel kann man schon sehen, dass es manchmal auch kleine Hilfsmittelchen gibt, aber ob die überhaupt jemand brauchen wird?





Ein Wichtel mag besonders gerne Rentiere, mal schauen, wie seine Aufgabe lauten wird:





Ausmalbilder zum Verschönern der Mappen gibt es auch wieder:





Und wir haben schon entdeckt, dass wir auch etwas über das Winterwetter herausfinden werden:




Ganz viele Bücher stehen und liegen bereit, die sich auch auf die ein oder andere Weise mit dem Thema "Winter" beschäftigen:









Farben und Sterne geben den Schwierigkeitsgrad an. In den grünen Folien befinden sich die einfachen, in den gelben Folien die mittelschweren und in den roten Folien die Expertenaufgaben.

Ein goldener, bzw. zwei oder drei goldene Sterne markieren den Schwierigkeitsgrad ebenfalls noch einmal:





Die einzelnen Wichtestationen sind übersichtlich nebeneinander aufgebaut, so dass wir immer alles im Blick haben.
An einzelnen Stationen steht schon jetzt interessant ausschauendes Zusatzmaterial:















Wir sind gespannt, wohin uns die Winter-Wichtel entführen werden.


23.11.2009, 16.40| (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Im Land der Wortarten - Teil II

Nachdem wir gestern bereits Prinz und Prinzessin Nomen kennengelernt hatten, haben wir heute erfahren, dass die beiden stets einen treuen Begleiter haben.
Dieser aber hat einen äußerst merkwürdigen Namen, er nennt sich "bestimmter Artikel".
"Bestimmter Artikel" hat noch einen Zwillingsbruder, "unbestimmter Artikel".





Während "bestimmter Artikel" immer ganz genau weiß, von wem oder was Prinz und Prinzessin gerade reden, legt sich sein Zwillingsbruder "unbestimmter Artikel" nur sehr ungern fest.










Da es auf Dauer ein wenig fad ist, immer nur vom Land der Wortarten zu hören, haben wir uns heute selber in dieses Land begeben.
Natürlich waren auch Prinz und Prinzessin Nomen dabei:





Sie haben uns viele Dinge gezeigt, die unter ihre Herrschaft fallen.

Zum Beispiel die Tafel, denn "Tafel" ist die Bezeichnung für ein "Ding", also einen Gegenstand.






Aber auch das Etui gehört in den Herrschaftsbereich von Prinz und Prinzessin Nomen, wie beide uns glaubhaft erklären konnten:





Es war ganz schön spannend, mal ins Land der Wortarten zu schauen und wir lassen uns überraschen, wen wir noch alles kennenlernen werden.

An unserer Seitentafel entsteht nach und nach auch ein kleines "Land der Wortarten":





So haben wir Prinz und Prinzessin Nomen und ihre beiden treuen Begleiter immer vor Augen.

Natürlich haben auch die treuen Begleiter so eine Art Erkennungszeichen.
Während wir Prinz und Prinzessin Nomen an ihrem schwarzen Dreieck erkennen, ist es bei den beiden Weggefährten ein kleineres, blaues Dreieck.




Mal schauen, wie es morgen weitergeht auf unserer Reise durch das Land der Wortarten........

19.11.2009, 15.28| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Deutsch

Im Land der Wortarten - Teil I

Heute lag ein seltsames "Buch" auf unserem Teppich.





Gemeinsam lasen wir den Titel des "Buches" und öffneten dann gespannt die wunderschöne, große Schleife.

Die Geschichte vom Land der Wortarten begann.....

In diesem unsichtbaren Land nämlich herrschen Prinz und Prinzessin Nomen:




Sie herrschen über Menschen, Dinge, Pflanzen und Tiere.
Ihr Markenzeichen ist ein schwarzes Dreieck, daran kann man sie sehr gut erkennen.....

Das schwarze Dreieck tragen sie in ihrer Kleidung, aber wir haben es auch noch einmal als Holzfigur zur besseren Anschauung:





Das Märchen wird mit wunderbaren Illustrationen veranschaulicht, so dass es nicht nur etwas zu lesen und zu hören, sondern auch etwas zu Schauen gibt.







In dem Land der Wortarten gibt es viele Bezeichnungen für Menschen, Tiere, Pflanzen und Dinge.
Auch in unserer Klasse haben wir viele Begriffe und Wörter gefunden.




Bevor wir das Märchen weiterlesen, haben wir heute ein Wortartenheft angelegt:













In unser Heft haben wir einen Steckbrief von Prinz und Prinzessin Nomen geklebt.
Zu Hause suchen wir Nomen in Zeitungen, schneiden sie aus und kleben sie dazu.





Prinz und Prinzessin Nomen haben einen sehr eigenartigen Namen. Übersetzt heißt er "Namenwort" und das haben wir uns sicherheitshalber auch notiert.

Zum Schluss bekam jeder noch ein Märchenbuch, damit wir die Geschichte bald gemeinsam weiterlesen können und auch die Eltern zu Hause vom Land der Wortarten erfahren.





Morgen schauen wir, wer noch so alles in diesem geheimnisvollen Land wohnt!

18.11.2009, 17.23| (12/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Deutsch

Wir locken den Herbst

Pünktlich zum Herbstanfang in diesen Tagen haben wir heute unseren Jahreszeitentisch neu gestaltet:

















21.09.2009, 19.14| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Wenn die bunten Tropfen fallen.....

Bei Frau Szybowski im Kunstunterricht entstehen wunderbare Bilder, die unseren Klassenraum schmücken:

















21.09.2009, 19.11| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Malen und Basteln

Spaß mit Zungenbrechern

In den letzten Tagen arbeiten wir verstärkt mit der Zungenbrecher Kartei.
Zwar brechen wir uns manchmal wirklich die Zungen, dafür haben wir aber viel zu lachen.
Und das Lesen üben wir gleichzeitig auch noch:











21.09.2009, 19.08| (3/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Schreiben und Lesen

100 Knöpfe

100 - das ist viel.
100 - das kann man sich kaum vorstellen.
100 - das können auch 100 Knöpfe sein:










Nach dem gemeinsamen Legen und Zählen und Orientieren in unserem 100er Knopffeld, wird noch im 100er Buch gearbeitet:







21.09.2009, 19.02| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Mathematik

richtig - falsch

Manchmal hilft die Selbstkontrolle auf den rechten Weg:





21.09.2009, 18.11| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Schreiben und Lesen

Portfolioarbeit

Eindrücke unserer Portfolioarbeit:
































21.09.2009, 18.09| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Schreiben und Lesen

Leseportfolio 1

Heute war es endlich so weit.
Wir lernten gemeinsam den Aufbau aller Stationen kennen:




Gemeinsam besprachen wir die Regeln und das Arbeiten im bzw. am Leseportfolio.
In den grünen Umschlägen stecken einfache Aufgaben, die gelben sind ein wenig schwieriger und die roten Aufgaben sind echte Profiaufgaben.













Wir sahen uns die einzelnen Symbole an und merkten uns, was sie zu bedeuten haben.








Und endlich durfte jeder mit der Aufgabe beginnen, die er sich für den Anfang ausgesucht hatte.





Einige Kinder schrieben Steckbriefe.





Andere malten Fotos ab.





Die  ersten Werke wurden in die Portfoliomappen geheftet.





Bei manchen Aufgaben musste man arg überlegen.





Und einige wagten sich direkt an ganze Geschichten....





Manches musste überarbeitet werden....





..... und anderes war nahezu perfekt.































Am Ende waren sich alle einig, dass die Zeit doch wohl viel zu kurz gewesen ist!
Morgen haben wir mehr Zeit und können uns ganz lange mit Gobo beschäftigen!




16.09.2009, 15.34| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Schreiben und Lesen

Was ist Angst?




"Angst ist, wenn jemand hinter der Tür steht und buh macht!"





"Angst ist, wenn du so Magengrummeln hast und dich nicht was traust"

"Angst ist, wenn man gar nicht weiß was kommt!"

"Angst hatte ich auch einmal, da hat mich meine Tante so erschreckt."

"Angst ist, wenn man sich so schüttelt und nicht will, das was passiert!"

"Angst haben manche, wenn sie allein sind."

"Angst hab ich nie, weil ich ja groß bin."

"Angst ist ein Wort für alles was Angst macht."

"Angst ist, wie wenn du lieber weg möchtest.!"

"Angst ist, wenn du weglaufen willst, weil du nicht willst, das was passiert!"

"Angst ist so eine Beklemmung im Bauch."


 

16.09.2009, 15.20| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Nachdenkfragen

Das Monster vom blauen Planeten

Es gab einmal einen Planeten, der hieß Galabrazolus. Da gab es ein Monster, das hieß Gobo.
Da gab es auch andere Monster.
Dann hatte Gobo irgendwann Geburtstag. Er bekam ein Raumschiff geschenkt.
Und dann wollte er einen Ausflug machen......
Und dann flog er zur Erde. Und dann landete er........







Es war einmal ein Mädchen, das Mädchen das hieß Erdenmonster.
Der Gobo wollte so gern ein Haustier. Als der Gobo dieses Mädchen gesehen hatte, hatte der Gobo zu diesem Mädchen gesagt: "Du bist mein Haustier!"


16.09.2009, 15.14| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Schreiben und Lesen

Streiten und Versöhnen

Natürlich kommt es immer wieder mal zu kleineren, aber auch durchaus größeren Streitigkeiten. Zeit also, sich intensiver mit dem Thema "Streiten und Versöhnen" auseinanderzusetzen.

Zunächst lag einiges in unserer Mitte:




Über die Bilder kamen wir rasch ins Gespräch und jedes Kind konnte etwas dazu beitragen, denn  wer hatte sich denn auch noch nie gestritten?

Wir haben über unsere Gefühle vor, während und nach einem Streit gesprochen und versucht, die Bilder auf dem Teppich in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen:




Manchmal kam uns eine Geste oder ein Gesichtsausdruck sehr bekannt vor und wir konnten von Situationen berichten, in denen es uns ähnlich ging und wir uns ähnlich fühlten.







Ein Streit, so stellten wir fest, läuft meistens sehr ähnlich ab und es kristallisierten sich die immer gleichen Schritte heraus:

- wir streiten
- wir sind stinksauer und sehr wütend
- wir denken nach
- einer macht den ersten Schritt
- wir versöhnen und wieder

In kurzen Stegreifspielen haben wir geübt, einen Streit beizulegen und zu beenden:
















Gemeinsam haben wir überlegt, wie wir Streitigkeiten vermeiden können oder minimieren, bzw. wie es uns gelingt, Streitigkeiten alleine und selbstständig zu lösen.


08.09.2009, 19.20| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Streit mit Freundinnen

Ich habe mich mit meinen Freundinnen gestritten, aber danach haben wir uns wieder vertragen. Aber wir waren ganz wütend sogar. Wir haben uns in den Haaren gezogen.
Wir waren stinksauer, aber danach haben wir uns wieder vertragen.

geschrieben und gemalt von "Sinem"



08.09.2009, 19.05| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Eigene Texte

Streit

Ich hatte mich mit Suat gestritten, weil wir hatten Tischtennis gespielt.
Es stand 10 zu 8 für mich.
Aber Suat dachte, es steht 10 zu 9.


08.09.2009, 18.54| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Eigene Texte

Wetterportfolio

Hier arbeiten wir in und an den Wetterportfolios:































06.09.2009, 10.59| (4/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Wettertafel

Wir machen alles so mit "Wetter" und schauen immer auf unsere Tafel:



Und letzte Woche ist es immer schlechter geworden.


geschrieben von "Amrei"

06.09.2009, 10.46| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Auf der Schule....

Wir haben heute im 100er Buch geschrieben.










Ich spiele immer mit meinen Freundinnen gerne in der Pause.
Ich mag die Schule gern.
Alle Lehrer und die Lehrerinnen sind nett.

geschrieben von "Anneliese"

06.09.2009, 10.42| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse

Ein Sommergruß!


 

06.09.2009, 10.15| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Singen, Tanzen, Malen

Ich finde, dass meine Klasse schön ist. Meine Lehrerin ist nett zu uns und zu mir auch. Im Frankenhof war es schön.
Da waren auch schöne Tiere zu sehen.
Und die Tiere haben mir super gefallen.
Wir haben auch in unserer Klasse ein Kuscheltier, das heißt Pepe.
Wir haben auch heute ein Heft bekommen von Frau Schäfer.




geschrieben von "Vogel"


04.09.2009, 10.31| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in:

Schönschreibheft

Wir haben das Schönschreibheft bekommen.
Das ist zum Schreiben und das hat Spaß gemacht.



Und wir konnten uns eins aussuchen.


geschrieben von A.

04.09.2009, 10.23| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Schreiben und Lesen

heute

Ich mag die Schule.
Ich habe heute viel gelernt.
Ich habe heute viel Spaß gehabt.
In der Schule ist für alle viel Spaß - für alle.
In der Schule ist viel los, in der Schule hat man viel Spaß.
In der Schule lernt man viel.
Ich mag die Schule.


geschrieben von "Löwe"

04.09.2009, 10.18| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Unsere Schule

Alle Kinder waren mit!

Alle Kinder waren mit uns im Frankenhof.
Da war es toll.
Da waren sehr viele Tiere und waren auch Hirsche und da waren auch Häschen und da waren auch kleine Häschen.


geschrieben von "Katze"

04.09.2009, 10.06| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Ausflüge

alles zusammen

Ich möchte erwachsen werden.
Unsere Klasse ist zu einem Ausflug gefahren.
Wir haben gerechnet.
Wir haben mit einem Thermometer gemessen:




Wir machen Sport.
Wir haben einen Stuhlkreis.


geschrieben von "der Tiger"

03.09.2009, 10.17| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse

Thermometer

Die Kinder entdeckten es sofort: das neue Thermometer, das in unserem Türeingang hängt:




"Kann man damit messen, wie groß wir sind?" fragte ein Mädchen und ein Junge wusste Bescheid: "Nein, damit kann man messen, wie heiß es hier ist!"

Wir haben uns das Thermometer ganz genau angeschaut und darüber gesprochen, wofür man es benötigt und brauchen kann.

Die ersten Kinder stellten direkt fest, dass es schon früh am Morgen ganz schön warm war in unserem Klassenraum:




Dabei hängt das Thermometer noch im kühlen Schatten.

Jeden Tag beobachten wir nun das Wetter ganz genau und tragen alles in unsere Wetterbeobachtungstafel ein.
Da darf auch die Raumtemperatur nicht fehlen.

In unser "Wetterheft" schreiben und kleben wir Bilder, Texte und Materialien rund um das Thema "Wetter".

Das kann ganz schön spannend sein!


01.09.2009, 15.54| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Das Wetter!

Wir machen alles zum Thema "Wetter".
Wir haben ein Heft.
In das Heft kommt alles zum Wetter rein.
Also die Blätter, nicht die Wolken oder so.
Wir schreiben auch sehr viel.

Heute waren im Kreis Kärtchen, so wie ein Memory.




Die passen an die Tafel.
Da klebt dann alles fest:








geschrieben von "Amrei"

01.09.2009, 15.48| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Der Frankenhof

Mir hat die Teppichrutsche gefallen und die Tiere.
Es hat mir alles ganz gut gefallen. Wisst Ihr, ich habe sogar eine Strohballenschlacht gemacht.
Das ist so schön im Frankenhof, geht doch mal hin.
Aber nur, wenn Ihr Zeit habt.
Wenn Ihr dahin geht, wisst Ihr auch, dass es ein Bällchenbad gibt.



geschrieben von "Wolf"

31.08.2009, 17.56| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Ausflüge

Frankenhof

Mir haben die Spielplätze gefallen.
Und die Eulen und die Rehe und die Waschbären und die Hirsche haben mir auch gefallen.
Die anderen Tiere haben mir auch gefallen.
Auch die Hüpfburg und das Bällebad fand ich gut.
Und die Fahrzeuge auch und der Märchenwald und die Schneeeulen.
Und die Ziegen und die Schweine und die Wildkatze mochte ich auch.



geschrieben von "Anneliese"

31.08.2009, 17.54| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Ausflüge

Im Frankenhof

Mir haben die Ziegen gefallen und die Kaninchen.
Das Klettern hat mir gefallen und die Tiere.
Und die Autos haben mir auch gefallen und das Pferd.


geschrieben von "Hund"

31.08.2009, 17.52| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Ausflüge

Unser Ausflug zum Frankenhof

Mir hat der Spielplatz gefallen.
Mir hat die Teppich-Rutsche auch gefallen.
Mir haben die Ziegen gefallen.
Mir haben auch die Hasen gefallen.
Es hat auch geregnet.
Mir haben auch die Schweine gefallen.




geschrieben von "Vogel"

31.08.2009, 17.49| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Ausflüge

Wandzeitung

Heute haben wir zu ganz großen Fotos eine Wandzeitung gestaltet.
Jeder hat sich ein Foto von unserem Ausflug ausgesucht und dazu etwas geschrieben.


















Frau Schäfer war ein bisschen anstrengend.
Sie hat über hundertmal gesagt: "Ihr schreibt aber bitte in ganzen Sätzen!" oder manchmal auch:
"Denkt daran, vollständige Sätze zu schreiben!"

Vielleicht hat sie es auch tausendmal gesagt.




Zuletzt haben wir die Fotos an den Schrank geklebt.
Und die Sätze auch dazu.



geschrieben von "Amrei"

31.08.2009, 15.39| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Schreiben und Lesen

Wildpark Frankenhof

Am Freitag war es so weit: Gemeinsam mit den Klassen 2a und 2b sind wir zum Wildpark Frankenhof gefahren.

Dort wurden wir sehr nett begrüßt:




Die Berichte zu unserem gelungenen Ausflug folgen in Kürze und eine Fotogalerie entsteht hier.

30.08.2009, 11.44| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Ausflüge

Alles Gute!

Die meisten Kinder haben heute noch einmal den Unfall vom vergangenen Freitag angesprochen.
Viele hatten schöne Bilder und Briefe für Timo dabei:
















Im Sitzkreis haben wir ausführlich über den Unfall gesprochen und darüber, was denn eigentlich mit einem geschieht, wenn man verunglückt.

Erst nachdem wir alle Fragen zufriedenstellend beantwortet haben, konnten wir uns unserem neuen Thema, dem Wetter, zuwenden.

Doch darüber berichten wir dann morgen!

24.08.2009, 16.03| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse

Gute Besserung!

Lieber Timo,

wir alle wünschen Dir von Herzen, dass Du Dich von dem heutigen schlimmen Pausenunfall ganz schnell erholst!

Hoffentlich hast Du die Operation gut überstanden!
Wir freuen uns schon darauf, Dich wiederzusehen!

Alle unsere Daumen sind gedrückt, dass es Deinem Arm bald wieder besser geht!!!




Ganz herzliche Grüße
von allen Klassenkameradinnen und -kameraden und von Frau Schäfer

P.S. Wir denken ganz fest an Dich!


21.08.2009, 15.14| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse

Hitzefrei!

Heute gab es nach der 4. Stunde hitzefrei, denn es war so heiß wie lange nicht mehr.

Wir haben Hefte sortiert:




Danach fühlten wir uns so schwitzig und k.o., dass wir kurzentschlossen zu einem nahegelegenen Kiosk gelaufen sind, um ein Eis zu essen.



Zunächst mussten wir das Problem klären, dass einige Kinder von zu Hause aus gar nicht zu dem Kiosk dürfen.
Wir haben überlegt, dass die Eltern sicher nichts dagegen haben, wenn Frau Schäfer mitgeht und uns ein Eis kauft.




In der Klasse hat es uns allen dann gut geschmeckt!







Trotzdem waren wir alle heilfroh, als wir um 11.30 Uhr endlich nach Hause gehen durften!

20.08.2009, 14.38| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Unsere Schule

Zeiträuber

Heute lag im Stuhlkreis ein sehr seltsames Plakat:




Ohne dass dazu etwas erklärt worden wäre, gingen bereits die ersten Finger in die Höhe und die Ideen sprudelten nur so.




Obwohl es in unserem Klassenraum unerträglich heiß war und das Lernen und Denken uns sehr schwer fiel, brachten die Kinder viele Ideen ein:

"Das ist einer, der nur Uhren klaut!"

"Das ist ein Räuber, der den anderen Menschen ihre Zeit klaut!"

"Das ist so, wie wenn du trödelst, dann geht die Zeit vorbei und du schaffst ja nichts."

"Das ist einer, der alles klaut und dann muss er für eine Zeit ins Gefängnis."

"Das ist, wenn man die Zeit vergeudet."


Wir stellten fest, was Zeit eigentlich ist und wie wichtig unsere Lernzeit morgens in der Schule eigentlich ist.
Gemeinsam überlegten wir, wie wir uns selber manchmal die eigene Zeit stehlen und es kamen viele gute Ideen dabei heraus:












Wir merkten sehr schnell, dass wir alle schon einmal ein "Zeiträuber" waren und überlegten weiter, wie wir mit dem Wissen um die kostbare Zeit denn nun umgehen wollen.

Auch hierbei hatten viele Kinder gute Ideen.

"Wenn einer uns die Zeit moppst, dann muss er uns auch Zeit schenken!" erklärte ein Kind.
Nur, wie schenkt man anderen Kindern denn Zeit?

"Der kann ja auch mal die Stühle hochstellen!"

"Da kann man ja mal machen, dass der fegt für uns alle!"

"Der muss was machen, wo wir die Zeit wieder sparen können!"

"Aufräumen oder Hefte verteilen."

"Oder mal so das Altpapier wegbringen."

"Oder Sachen austeilen oder einsammeln oder stempeln."

Wir einigten uns darauf, dass der "Zeiträuber" als Plakat vorläufig bei uns in der Klasse hängen bleibt.

Gemeinsam betrachteten wir auch noch die kleinen Zeiträuberkärtchen und die Zettel, auf denen aufgeschrieben werden kann, wenn jemand es zu doll treibt, mit der Zeitklauerei.




Anschließend mussten wir uns bei einigen Lieder wieder erholen.
Die neuen Erstklässler kamen zu Besuch und wir sangen mit ihnen "EIn Tiroler wollt jodeln gehn".
Nur die letzte Strophe, die haben wir noch nicht verraten, da müssen die Erstklässler nochmal wieder kommen zu uns......


 

20.08.2009, 14.33| (2/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse

Bildregal

Eine Neuerung in unserem Klassenraum sind die Bilderregale, die sich heute im Kunstunterricht erstmalig bewährt haben.
Wussten wir sonst nie wohin mit den angefangenen großen Bildern, hat nun jedes Kind ein eigenes Fach.



Nichts liegt mehr im Weg herum, nichts geht mehr verloren und vor allen Dingen kaputt!
Das Regal wird sicher rege in Gebrauch sein!

19.08.2009, 15.48| (3/2) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Singen, Tanzen, Malen

Von Katzen, Schafen und Schweinen!

Wer sagt denn, dass Abschreiben langweilig sein muss?
In der ersten Klasse haben wir mit der Schreibschrift begonnen. Jetzt  heißt es, die Schrift zu trainieren, zu üben und vor allem so zu schreiben, dass wir sie auch lesen können.

Im Kreis lagen heute allerhand Karteien und Heftchen:



Hefte mit lustigen Schweinen, mit Katzen und sogar mit Schafen.

Zu jedem Heft gibt es viele Karteikarten mit kurzen Texten in Schreibschrift.
Zunächst schauten wir uns die ganzen lustigen Bilder an.
Da fahren Schafe Schlittschuh, da sitzt ein Kater auf der Toilette und ein Schwein liegt im Krankenbett.

Es gab einiges zu erzählen und vor allem zu lachen.

Jedes Kind suchte sich eines der vier Hefte aus und als kleines Geschenk gab es einen schwarz schreibenden Tintenroller dazu.
Jetzt, im zweiten Schuljahr, muss man nicht mehr immerzu mit dem Bleistift schreiben.

Die Arbeit mit den Abschreibkarteien wurde geklärt und eifrig machten sich alle "Piraten" direkt ans Werk:

















Trotz der nahezu unerträglichen Hitze in unserem Klassenraum arbeiteten alle konzentriert und sehr motiviert.
Einige Kinder schrieben in kürzester Zeit gleich mehrere Texte ab.









Die Hefte bleiben in der Klasse und stehen während der Freiarbeitsphasen zur Verfügung.
Mal schauen, wann die ersten Hefte vollendet werden!

Heute wurde bereits sehr intensiv und richtig toll in ihnen gearbeitet!


19.08.2009, 15.40| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Schreiben und Lesen

Einschulungsfeier




Während Frau Osanko eine kleine Ansprache hielt und die neuen Erstklässler herzlich willkommen hieß, warteten wir nervös und ziemlich aufgeregt:





Zuerst sangen wir gemeinsam mit den Kindern der anderen beiden zweiten Klassen ein Willkommenslied.




Anschließend kam das ABC Gedicht an die Reihe.
Das war ganz schön anstrengend.
Wir mussten in ein Mikrofon sprechen, ein Bild hochhalten und durften unseren Text nicht vergessen.



Zum Glück ist aller gut gegangen und wir haben viel Beifall bekommen.



Einige Mädchen tanzten einen wunderschönen Meerestanz.
Erst hockten die Wasserpflanzen einsam in der Mitte.




Das Meer kam hinzu......




Und die Wellen bewegten sich natürlich!








Später kamen noch bunte Fische hinzu, die durch das Meer schwammen.




Der Tanz hat allen gut gefallen.


Nachdem wir noch ein englisches Lied gesungen hatten, durften die I-Männchen endlich in ihre Klassen und wir mussten doch tatsächlich noch richtig arbeiten.

Wir haben unsere neuen Deutsch Arbeitshefte bekommen und mussten direkt etwas schreiben.....

(Und das nach der ganzen Aufregung!)





Hoffentlich gibt es morgen oder übermorgen hitzefrei!!
 

18.08.2009, 19.08| (1/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Feste und Feiern

Jahreszeitentisch

Vor der Einschulungsfeier hatten wir heute noch genug Zeit, um uns ausgiebig mit dem "Sommer" zu beschäftigen.
Einige Kinder hatten Sonnencreme, eine Sonnenbrille, Schmetterlinge und Blumen mitgebracht - Symbole für die sommerliche Jahreszeit.

In einer großen Kiste entdeckten wir anschließend viele bunte Seidentücher und seltsame Figuren.
Gemeinsam haben wir überlegt, welche der Figuren wohl für den "Sommer" stehen könnten und warum.....

Am Ende entstand ein neuer Jahreszeitentisch in unserer Klasse, den wir selbstverständlich hegen und pflegen müssen, so dass er den Wandel der Jahreszeit wiederspiegelt:





Das gelbe Tuch symbolisiert die Sonne, das blaue Tuch steht einerseits für Wasser, andererseits aber auch für den strahlend blauen Himmel an Sommertagen.
Das grüne Tuch ist die Wiese und das braune Tuch letztlich die Erde.




"Mutter Erde", die große Figur, steht natürlich auf unserem Jahreszeitentisch und wir haben überlegt, was "Mutter Erde" wohl bedeuten mag!

Die Blumen- und Getreidekinder stehen davor, Zeichen des Sommers.




Die kleine Meerjungfrau schwimmt im Wasser und erinnert uns an Sommertage im Schwimmbad, am Planschbecken oder gar am Meer.




Und natürlich darf die Sonne nicht fehlen, auf unserem Sommertisch.

Bei schöner Musik malten wir anschließend schöne Sommerbilder für unseren Klassenraum.








18.08.2009, 18.40| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Sachunterricht

Der erste Schultag nach den Ferien!

Das war ganz schön aufregend.
Die anderen Kinder wiederzusehen, die Lehrer, aber auch den Klassenraum.
Da hatte sich bei den "Piraten" ja einiges verändert.

"Unser Raum ist kleiner geworden, irgendwie!" war sich ein Junge sicher. Nicht kleiner, aber immer voller......

Kleine Kärtchen auf den Tischen begrüßten alle frischen Zweitklässler:







So fand jeder schnell seinen neuen Sitzplatz.

Nach einer ausführlichen Erzählrunde im neuen Bänkchenkreis - in den Ferien erlebt man eben so einiges - mussten wir direkt mit den anderen beiden zweiten Schuljahren zur Probe.

Morgen nämlich kommen ja die neuen I-Männchen, die möchten sicher auch ganz herzlich und nett begrüßt und aufgenommen werden.

Viele Kinder hatten extra in den Ferien einen kleinen Satz auswendig gelernt und trotz aller Aufregung gelang die Probe schon recht gut:




Erstmal hieß es jedoch warten, bis wir an der Reihe waren.
Leise zu warten ist nicht immer einfach, aber irgendwann kamen dann auch wir mal an die Reihe.




"Die Ferkel trinken an der Sau
Zehn Ferkel sind es ganz genau!"




"Das Yak gibt MIlch, kann Lasten tragen,
und zieht auch noch den Leiterwagen!"





"Der TIger schleicht auf weichen Pfoten,
ihn anzufassen ist verboten!"

Munter geht es durch das ganze ABC.




Und weil wir heute ja noch nicht zu viel verraten dürfen, können wir erst morgen Fotos von unserem tollen Tanz und dem gemeinsamen Singen zeigen.

Nach der Probe mussten wir auch in der Klasse noch hart arbeiten.
Da hieß es alle neuen Hefte zu verstauen, aufzuräumen und alles zu ordnen.

Die erste Schulwoche ist immer sehr trubelig.

Nun warten wir gespannt auf die Einschulung morgen und berichten dann, wie es bei uns weitergeht!

17.08.2009, 17.11| (1/0) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse

Stundenplan




Download Stundenplan
 

15.08.2009, 10.51| (0/0) Kommentare | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse

Herzlich Willkommen in Klasse 2!

Liebe "Piraten"!

Erinnert Ihr Euch noch an den letzten Schultag vor den Sommerferien?



Ich glaube, wir alle waren ganz schön froh, als wir endlich in die Ferien starten konnten!

Nun sind die Ferien schon fast wieder um und ich freue mich darauf, Euch am Montag um 8.00 Uhr gesund und munter wiederzusehen.

In den letzten Tagen habe ich schon einiges für unser gemeinsames Arbeiten vorbereitet.
Auch den Klassenraum habe ich wieder eingerichtet und dabei kleine Veränderungen vorgenommen.
Doch schaut selber!
Entdeckt Ihr, was neu ist und was uns aus Klasse 1 erhalten geblieben ist?











































Am Montag habt Ihr von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr Schule. Sicherlich habt Ihr das aber schon in dem Brief gelesen, den ich Euch geschickt habe.
Es wäre toll, wenn Ihr Eure Hefte und Materialien schon mitbringen könntet, dann räumen wir gleich am ersten Tag alles ordentlich ein und können rasch mit dem Arbeiten beginnen.

Euren Stundenplan werde ich heute Nachmittag schon hier einstellen, so dass Eure Eltern oder Ihr ihn bereits herunterladen und anschauen könnt.

Ich wünsche Euch schöne restliche Ferientage und freue mich auf Montag!
Ganz liebe Grüße
S. Schäfer

15.08.2009, 10.26| (5/1) Kommentare (RSS) | TB | PL | einsortiert in: Unsere Klasse